März 22

Druckservermigration – Windows Server – Teil 3 von 3

play

HowTo

0  comments

Drucker per Gruppenrichtlinie verteilen

Druckservermigration - Teil 3/3 - Migrierte Drucker per Gruppenrichtlinie verteilen und den alten Druckserver in der Domäne behalten

Teil 4 der Video-Serie:

Teil 3: Konfiguration von Gruppenrichtlinien zum Verteilen der freigegebenen Drucker im Netzwerk

Sie haben nun 2 Optionen:

  • Den alten Druckserver aus der Domäne entfernen
  • Den alten Druckserver in der Domäne behalten

Im ersten Fall folgen Sie bitte den Anweisungen von Microsoft hier. Dieses Vorgehen hat den Vorteil, dass die Drucker nicht neu verteilt werden müssen, da der neue Server den Namen des alten Druckservers bekommt. So brauchen Sie auf den Clients keinen neuen Pfad zum Drucker konfigurieren. Im nächsten Kasten finden Sie eine grobe Zusammenfassung davon. Ansonsten gehen Sie weiter zu meiner Anleitung in Alten Druckserver in der Domäne behalten.

Alten Druckserver entfernen

Microsofts Tutorial bzgl. der Servermigration findet folgenden Abschluss:

  • Deaktivieren Sie das Auflisten der Drucker im Active Directory auf dem Quellserver
  • Benennen Sie den Quellserver um, indem Sie ihm z.B. ein _old anfügen
  • Benennen Sie dann den Zielserver um, so dass er den Namen des alten Quellservers hat
  • Listen Sie die Drucker wieder im Active Directory auf
  • Testen Sie die freigegebenen Drucker, ob diese alle funktionieren
  • Nehmen Sie dann den alten Drucker aus der Domäne

Achtung!

Wenn Sie diesen Weg gehen wollen, um den Druckserver zu migrieren, folgen Sie unbedingt dem Microsoft Tutorial. Meine Auflistung stellt nur eine grobe Zusammenfassung dar!

Alten Druckserver in der Domäne behalten

Sie können den alten Druckserver auch in der Domäne behalten. Ich habe hier das Vorgehen der Verteilung der Drucker via Gruppenrichtlinie beschrieben, und dabei berücksichtigt, dass die Drucker des alten Druckservers von den Clients gelöscht werden.

So geht's:

1

Gruppenrichtlinien-Verwaltung starten

Starten Sie die Gruppenrichtlinienverwaltung auf dem Server (Start->Verwaltung->Gruppenrichtlinienverwaltung)

2

Domäne wählen

Navigieren Sie im Baum links auf Gruppenrichtlinienverwaltung->Gesamtstruktur: Domänen-Name->Domänen->Domänen-Name und klicken Sie dort mit der rechten Maustaste auf den Domänen-Namen, dem Sie die Gruppenrichtlinie hinzufügen möchten

Druckverwaltung - Gruppenrichtlinie zur Druckerverteilung anlegen
3

Namen eingeben

Geben Sie der Gruppenrichtlinie einen Namen und klicken Sie auf OK

Druckverwaltung - Gruppenrichtlinie zur Druckerverteilung anlegen - Name der Gruppenrichtlinie angeben
4

Gruppenrichtlinie bearbeiten

Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die soeben erstellte Gruppenrichtlinie und dann auf Bearbeiten…

Druckverwaltung - Gruppenrichtlinie zur Druckerverteilung anlegen - Gruppenrichtlinie bearbeiten
5

Neuen Drucker hinzufügen

Gehen Sie im Baum links auf Benutzerkonfiguration->Einstellungen->Systemsteuerungseinstellungen->Drucker. Klicken Sie dann mit der rechten Maustaste in den rechten Bereich und klicken Sie auf Neu->Freigegebener Drucker

Druckverwaltung - Gruppenrichtlinie zur Druckerverteilung anlegen - Drucker hinzufügen
6

Netzwerkpfad eingeben

Wählen Sie dann auf dem Reiter Allgemein als Aktion Aktualisieren aus und geben Sie unter Freigabepfad den Netzwerkpfad zu dem Drucker an. Mit der Schaltfläche können Sie ihn auch aus dem Verzeichnis auswählen. Klicken Sie danach auf OK

Druckverwaltung - Gruppenrichtlinie zur Druckerverteilung anlegen - Neuen Drucker hinzufügen
7

Alte Drucker löschen

Die alten Drucker sollten Sie löschen. Klicken Sie dafür im rechten Bereich wieder mit der rechten Maustaste und wählen Sie Neu->Freigegebener Drucker aus. Auf der dann folgenden Eingabemaske wählen Sie auf dem Reiter Allgemein als Aktion Löschen aus und geben unter Freigabepfad den Netzwerkpfad zu dem Drucker an. Mit der Schaltfläche können Sie ihn auch aus dem Verzeichnis auswählen. Klicken Sie danach auf OK

Druckverwaltung - Gruppenrichtlinie zur Druckerverteilung anlegen - Drucker zum Löschen hinzufügen

Nachdem die Gruppenrichtlinie eingerichtet ist, werden alle davon betroffenen Rechner/Benutzer mit den entsprechenden Druckern versorgt, sobald

  • sich die Benutzer neu anmelden
  • die Gruppenrichtlinie automatisch aktualisiert wird
  • Sie auf einem Rechner den Befehl gpupdate an einer Kommandozeile eingeben
Teil 3

Anmerkung

Beachten Sie bitte, dass das Verteilen der Gruppenrichtlinie auf den jeweiligen Clients im Netzwerk je nach Einstellung eine Weile dauern kann. Die Standard-Einstellung ist bis zu 90 Minuten.

Treiber-Installation auf Clients

Bitte beachten Sie, dass Sie die Treiber auf alle Arbeitsstationen installieren. Wie genau das geht, werden wir in einem späteren Post untersuchen. Es kann nämlich bei Vista und Server 2008 Maschinen dazu kommen, dass der Anmeldeprozess nach Verteilung der Drucker bis zu 1 ½ Stunden dauert. Der Client versucht, die entsprechenden Treiber zu laden und zu installieren. Sind die Treiber bereits vorinstalliert, verläuft die Anmeldung dann wieder genauso schnell (oder langsam 😉 ) wie vorher auch.

Die Migration eines Druckservers ist also nicht so schwierig. Wenn Sie alle Treiber installiert, eine funktionierende Active Directory Domäne im Einsatz und alle Systeme auf dem aktuellen Stand (Patches/Updates) haben, kann eigentlich fast nichts mehr schiefgehen! Viel Spaß beim Migrieren Ihrer Druckserver!

Danke für Ihr Interesse. Wie immer freue ich mich über Ihre Rückmeldung, Anmerkungen, Kritiken, Kommentare, etc.



Über den Autor

Frank Piotrowsky ist IT-Consultant und beschäftigt sich mit der Automatisierung von Arbeitsprozessen, Netzwerkadministration und deren Automatisierung, sowie mit Software-Entwicklung, die ebenfalls in diese Richtung zielt. "Wenn der Computer die Arbeit für Sie erledigen kann, warum sollten Sie sie dann tun?" ist die Philosophie, die hinter dem Thema steckt.

Tags

2003, 2008, Drucker, Druckerverteilung, Druckserver, Druckservermigration, Druckverwaltung, Gruppenrichtlinien, Microsoft, Migration, Server, Windows


Das könnte Sie auch interessieren:

Remotedesktop über Gateway ohne VPN verbinden

Remotedesktopverbindung: RDG Zertifikat installieren

Remotedesktopverbindung über Gateway


{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
>