März 18

Druckservermigration – Windows Server – Teil 1 von 3

play

HowTo

1  comments

Druckservermigration

Druckservermigration - Teil 1/3 - Export der Drucker-Treiber und Drucker-Warteschlangen des Quellservers in Dateien zum Importieren auf den Zielserver

Einen Druckserver zu migrieren ist leichter, als es vielleicht zuerst klingen mag. In dieser 3-teiligen Serie erfahren Sie in einer Schritt- für Schritt-Anleitung, was Sie dafür benötigen und welche Schritte Sie durchführen müssen.

Vorbereitungen

Um den Druckserver zu migrieren benötigen Sie alle aktuellen Drucker-Treiber auf dem Quellserver und zwar sowohl die 32- als auch die 64-Bit Varianten. Dies ist der zeitaufwendigste Teil des Prozesses. Diese Treiber müssen Sie auf dem Quellserver installieren. Hierfür benutzen Sie am Besten die Druckverwaltung, die mit Windows Vista, Windows 7 und Windows Server 2008 mitgeliefert wird.

Besonderheit bei den Treibern

Bitte beachten Sie die folgende Besonderheit: Um 32-Bit-Treiber installieren zu können, benötigen Sie die die 32-Bit Variante der Druckverwaltung, um 64-Bit-Treiber installieren zu können, benötigen Sie die 64-Bit Variante. Manche 32-Bit-Treiber können Sie ebenfalls über eine 64-Bit Druckverwaltung installieren, aber nicht alle. Ein Beispiel hierfür sehen Sie im Video.

Dann benötigen Sie noch einen Windows Server 2008 (oder höher), der die Rolle Druckdienste installiert hat.

Übersicht

Der Prozess besteht im Wesentlichen aus den folgenden 3 Schritten (jeder Schritt wird ein eigener Post sein):

  1. 1
    Export der Treiber und Druckwarteschlangen (etc.) vom Quellserver in eine Datei
  2. 2
    Import der Treiber und Druckwarteschlangen (etc.) aus der Datei in den Zielserver
  3. 3
    Konfiguration von Gruppenrichtlinien zum Verteilen der freigegebenen Drucker im Netzwerk

Teil 1: Export der Treiber und Druckwarteschlangen (etc.) vom Quellserver in eine Datei

So geht's:

1

Druckverwaltung starten

Starten Sie die Druckverwaltung

  • Windows Vista/Windows 7: Systemsteuerung->System und Sicherheit->Verwaltung->Druckverwaltung
  • Windows Server 2008: Start->Verwaltung->Druckverwaltung
2

Server hinzufügen

Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Druckerverwaltung und dann auf Server hinzufügen/entfernen…

Druckverwaltung - Server hinzufügen
3

Druckserver angeben

Geben Sie dann in das Feld Server hinzufügen: den Namen des Quellservers an, klicken dann auf Zur Liste hinzufügen und dann auf OK

Druckverwaltung - Server hinzufügen - Server auswählen
4

Server hinzugefügt

Der Quellserver erscheint dann links in der Liste der Druckserver

Druckverwaltung - Treiber überprüfen
5

Drucker migrieren

Klicken Sie dann mit der rechten Maustaste auf Druckerverwaltung und dann auf Drucker wird migriert…

Druckverwaltung - Migration starten
6

Treiber exportieren

Im folgenden Druckermigrations-Assistenten wählen Sie den Punkt Druckerwarteschlangen und Druckertreiber in eine Datei exportieren aus und klicken auf Weiter

Druckverwaltung - Migration - Export auswählen
7

Druckserver auswählen

Wählen Sie dann den Punkt Ein Druckserver im Netzwerk aus und geben Sie unter Servername den Namen des Quellservers an. Über den Knopf Durchsuchen… können Sie den Druckserver auch im Netzwerk suchen. Klicken Sie dann auf Weiter

Druckverwaltung - Migration - Quellserver auswählen
8

Export-Zusammenfassung

Der Quellserver wird ausgelesen und der Druckermigrations-Assistent zeigt Ihnen eine Zusammenfassung der zu exportierenden Daten an. Klicken Sie dann auf Weiter

Druckverwaltung - Migration - Quellserverdaten auslesen
9

Datei-Speicherort auswählen

Geben Sie unter Druckerdaten exportieren nach: den Speicherort der Export-Datei an oder wählen Sie ihn über Durchsuchen… aus. Klicken Sie dann auf Weiter

Druckverwaltung - Migration - Exportdatei Speicherplatz wählen
10

Export abgeschlossen

Der Assistent exportiert die Treiber, Warteschlangen, Anschlüsse und Druckmonitore in eine Datei. Reservieren Sie genug Speicherplatz dafür. Ist der Vorgang abgeschlossen klicken Sie auf Fertig stellen

Druckverwaltung - Migration - Export abschließen
Teil 1

Das Video

Das war der erste Schritt. Das Video zeigt wegen der 10-Minuten Grenze bei YouTube nicht den gesamten Vorgang. Im 2. Teil werden die Druckerdaten in den Zielserver importiert. Das Video schließt dort dann auch den ersten Schritt ab.

Über Ihre Kommentare und Anregungen freue ich mich.



Über den Autor

Frank Piotrowsky ist IT-Consultant und beschäftigt sich mit der Automatisierung von Arbeitsprozessen, Netzwerkadministration und deren Automatisierung, sowie mit Software-Entwicklung, die ebenfalls in diese Richtung zielt. "Wenn der Computer die Arbeit für Sie erledigen kann, warum sollten Sie sie dann tun?" ist die Philosophie, die hinter dem Thema steckt.

Tags

2003, 2008, Drucker, Druckserver, Druckservermigration, Druckverwaltung, Microsoft, Migration, Server, Windows


Das könnte Sie auch interessieren:

Remotedesktop über Gateway ohne VPN verbinden

Remotedesktopverbindung: RDG Zertifikat installieren

Remotedesktopverbindung über Gateway


  • Der Titel und der Inhalt weichen voneinander ab.
    Wie gehts denn nun mit einem 2003er Server zum 2008er ???

    Gruß
    Oliver

    Reply

  • {"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
    >