Hyper-V: Snapshots löschen um Speicherplatz freizugeben

Snapshots sind ein wirkungsvolles Werkzeug, um das System vor oder nach einer wichtigen Änderung zu sichern. Es geht einfach und schnell.

Doch genauso schnell schrumpft auch der Platz auf der Festplatte des Host-Systems. Doch wie gibt man diesen Speicher wieder frei? Auf gar keinen Fall darf man die Dateien der Snapshots einfach löschen! Denn Hyper-V speichert auf den Snapshots keine Kopie einer Festplatte, sondern nur die Veränderungen! D.h., dass die Funktionalität des Systems abhängig ist von dem Vorhandensein dieser Daten.

Will man nun Speicherplatz freigeben, so klickt man im Hyper-V Manager mit der rechten Maustaste auf  den Snapshot, der entfernt werden soll, und wählt aus dem Kontextmenü den Punkt „Snapshot löschen“ oder „Snapshot-Unterstruktur löschen“ aus. Der Snapshot wird gelöscht, doch die Datei verbleibt noch auf der physischen Festplatte. Jetzt muss der virtuelle Computer ausgeschaltet werden und Hyper-V führt die Veränderungen seit dem Snapshot mit der virtuellen Festplatte zusammen. Dieser Prozess dauert eine Weile.

Danach ist die vhd-Datei von Ihrer Größe angewachsen und beinhaltet noch den freien Speicherplatz, der auf dem virtuellen Computer zur Verfügung steht. Hat man die Platte nun nicht als „Feste virtuelle Festplatte“ also als Festplatte mit fixer Größe angelegt, sondern als „dynamische virtuelle Festplatte“, so dass sie dynamisch wachsen kann, wenn mehr Speicher benötigt wird, dann kann man diesen „freien Speicher“ ebenfalls wieder frei geben, indem man mit der rechten Maustaste auf die virtuelle Maschine klickt, auf „Einstellungen“ geht, das Laufwerk auswählt und dann auf „Bearbeiten“ klickt. Hier klickt man den ersten Punkt „Komprimieren“ an, der die Datei um den „freien Speicherplatz“ verkleinert.

Der Prozess mag etwas umständlich und auch langwierig erscheinen, er sichert allerdings die Integrität und Funktionalität der virtuellen Maschine.

4 comments

  1. Gast says:

    Danke für den Artikel, hat mir sehr geholfen. Was noch fehlt ist ein Hinweis, dass die Zusammenführung einiges an freiem Speicherplatz auf der HDD des Hosts benötigt. Ich habe es bis jetzt noch nicht darauf ankommen lassen, was eigentlich passiert, wenn während der Konsolidierung der Speicherplatz ausgeht. Mein Gefühl sagt mir aber, dass das zur Falle wird.

    • Hallo Gast,

      danke für Ihren Kommentar. Ich hatte den Fall, dass während des Merge-Prozesses zu wenig Plattenplatz vorhanden ist, auch noch nicht. In einem Forum (www.experts-exchange.com) habe ich gelesen, dass dort jemand genau dieses Problem hatte. So wie er es beschreibt, stoppt der Merge-Prozess, da er nicht mehr genügend Platz hat.

      Der Verfasser des Posts hat dann
      * eine neue Platte angeschlossen,
      * den Snapshot-Folder auf diese Platte verschoben,
      * die XML-Konfig-Datei der VM angepasst und
      * die VM erneut heruntergefahren.

      Nachdem der Merge Prozess abgeschlossen war, hat er
      * den Snapshotfolder wieder zurück verschoben,
      * die XML-Datei wieder angepasst auf die alte Location
      * die VM neu gestartet.

      Seitdem läuft sein System wieder.

      Ich habe diese Möglichkeit nicht getestet, da ich noch nicht in der Situation war. Ist aber sicherlich mal einen Versuch wert.

      Mit freundlichen Grüßen,

      Frank Piotrowsky

      P.S.: Hier der Link zu dem Post: http://www.experts-exchange.com/Microsoft/Applications/Virtual_Server/Q_24499697.html (man braucht allerdings einen Zugang zum Experts-Exchange Netzwerk, um die Lösung dort nachzulesen)

  2. Gast says:

    Danke für den Artikel, hat mir sehr geholfen. Was noch fehlt ist ein Hinweis, dass die Zusammenführung einiges an freiem Speicherplatz auf der HDD des Hosts benötigt. Ich habe es bis jetzt noch nicht darauf ankommen lassen, was eigentlich passiert, wenn während der Konsolidierung der Speicherplatz ausgeht. Mein Gefühl sagt mir aber, dass das zur Falle wird.

    • Hallo Gast,

      danke für Ihren Kommentar. Ich hatte den Fall, dass während des Merge-Prozesses zu wenig Plattenplatz vorhanden ist, auch noch nicht. In einem Forum (www.experts-exchange.com) habe ich gelesen, dass dort jemand genau dieses Problem hatte. So wie er es beschreibt, stoppt der Merge-Prozess, da er nicht mehr genügend Platz hat.

      Der Verfasser des Posts hat dann
      * eine neue Platte angeschlossen,
      * den Snapshot-Folder auf diese Platte verschoben,
      * die XML-Konfig-Datei der VM angepasst und
      * die VM erneut heruntergefahren.

      Nachdem der Merge Prozess abgeschlossen war, hat er
      * den Snapshotfolder wieder zurück verschoben,
      * die XML-Datei wieder angepasst auf die alte Location
      * die VM neu gestartet.

      Seitdem läuft sein System wieder.

      Ich habe diese Möglichkeit nicht getestet, da ich noch nicht in der Situation war. Ist aber sicherlich mal einen Versuch wert.

      Mit freundlichen Grüßen,

      Frank Piotrowsky

      P.S.: Hier der Link zu dem Post: http://www.experts-exchange.com/Microsoft/Applications/Virtual_Server/Q_24499697.html (man braucht allerdings einen Zugang zum Experts-Exchange Netzwerk, um die Lösung dort nachzulesen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.