Windows XP Clients können keine Netzwerkfreigaben auf einem Windows Server 2008 erreichen – Vista-Clients schon

Ein recht interessantes Phänomen: seit gestern können in einem Netzwerk die Windows XP-Clients die Netzwerkfreigaben auf einem Windows Server 2008 (Domänencontroller) nicht mehr aufrufen, die Vista-Clients sind aber in dazu in der Lage. Die XP-Rechner sind in der Lage, den FQDN sauber aufzulösen, Ping funktioniert ebenfalls tadellos. Die Windows-Firewall ist ausgeschaltet und die Symantec-Endpoint Protection […]

Weiterlesen

Netzwerkdrucker schaltet sich offline

Eine recht seltsame Lösung habe ich für dieses Problem gefunden: Ein Netzwerkdrucker, der über eine VPN-Leitung mit einem Microsoft Windows Server 2003 R2 verbunden ist, schaltete sich offline obwohl er sowohl anpingbar war als auch seine Internetseite sich öffnete. Die Standard-Lösungen schienen nicht zu funktionieren: „Offline verwenden“ funktionierte nicht und wurde mit „Es ist keine […]

Weiterlesen

Hyper-V: Snapshots löschen um Speicherplatz freizugeben

Snapshots sind ein wirkungsvolles Werkzeug, um das System vor oder nach einer wichtigen Änderung zu sichern. Es geht einfach und schnell. Doch genauso schnell schrumpft auch der Platz auf der Festplatte des Host-Systems. Doch wie gibt man diesen Speicher wieder frei? Auf gar keinen Fall darf man die Dateien der Snapshots einfach löschen! Denn Hyper-V […]

Weiterlesen

Hyper-V: Größe der virtuellen Festplatten

QuickTipp

Das Schöne an einem virtuellen Computer sind seine Festplatten. Da es sich hierbei lediglich um Dateien handelt, sind diese sehr schnell austauschbar und man kann ein (virtuelles) System schnell auf eine andere physische Maschine umstellen. Benutzt man nun die virtuelle Maschine und kopiert Daten auf die Festplatten, so werden diese erst zwischengespeichert. Spätestens nachdem die […]

Weiterlesen

Scripting von Dateifreigaben

Das Skripten von Dateifreigaben hat mehrere Vorteile: Dokumentation Automatisation 1. Dokumentation Ein Netzwerk sollte und muss (je nach Unternehmensgröße, jedoch ab 10 Mitarbeitern Pficht) sorgfältig dokumentiert werden. Durch die Dokumentation ist man in der Lage, auch noch 3 Monate nachdem man eine Konfiguration durchgeführt hat, zu verstehen, was man dort getan hat. Werden jetzt verschiedene […]

Weiterlesen
>