Tag Archives for2003

Kaputte Namespaces im Microsoft Distributed File System (DFS) löschen

Es kann vorkommen, dass durch Fehlkonfiguration ein Namespace in einem Verteilten Datei System (Distributed File System, DFS) zerstört wird. Er kann dann nicht mehr abgerufen oder gelöscht werden. Die einzige Option, die bleibt, ist, den Namespace aus der Anzeige zu nehmen. Da ich nun den Namespace benutzen wollte, wollte ich ihn wieder herstellen bzw. neu anlegen. Doch dieses quittierte mir der Server immer wieder mit der Aussage, dass der Namespace bereits vorhanden wäre und deswegen wahrscheinlich nicht richtig funktionieren würde. …

Weiterlesen

Microsoft Exchange Server 2003 ExMerge-Problem

Gestern habe ich mit ExMerge gekämpft, um einzelne Postfächer aus einem Microsoft Exchange Server 2003 in PST-Dateien zu exportieren. Also habe ich die Konfiguration aufgesetzt, die exmerge.ini Datei ausgefüllt, eine mailboxes.txt Datei angelegt, etc. Also, alle Vorarbeiten getroffen, die durchzuführen waren. Dann ging es an die Ausführung: exmerge -b -d -b startet ExMerge im Batch-Mode […]

Weiterlesen

Virtuelle Maschine im Virtual Server 2005 von der Kommandozeile starten

Hyper-V ist die Technologie, wenn es um Virtualisierungen auf Microsoft Windows Server 2008-Systemen geht. Doch auch auf Server 2003 kann man virtualisieren: mit Microsoft Virtual Server 2005 (kostenloser Download hier). Die Konfiguration ist ähnlich wie auch bei Hyper-V, allerdings ist der Server-Manager auf einer Web-Oberfläche zu Hause. Nun hatte ich das Problem, dass, nachdem ich […]

Weiterlesen

Serverstatistiken per Kommandozeile

QuickTipp

Microsoft bietet auf der Kommandozeile die Möglichkeit allgemeine Server-Statistiken abzurufen (z.B. das Datentransfervolumen). Der Befehl hierzu lautet: net statistics server für die Statistiken, die die Server-Dienste betreffen und net statistics workstation für die Statistiken, die den Rechner selbst betreffen.

Weiterlesen

Dienste per Kommandozeile aktivieren bzw. deaktivieren

QuickTipp

Man kann für die unterschiedlichsten Scenarien Dienste, die im Microsoft Windows Betriebssystem aktiviert sind, zu deaktivieren bzw. zu aktivieren. Die Syntax hierzu lautet: sc [Server] config Dienstname Option1 Option2… Optionen: Der Optionsname enthält das Gleichheitszeichen. Zwischen dem Gleichheitszeichen und dem Wert muss ein Leerzeichen eingefügt werden. type= own|share|interact|kernel|filesys|rec|adapt start= boot|system|auto|demand|disabled|delayed-auto error= normal|severe|critical|ignore binPath= Binärpfadname group= […]

Weiterlesen
>