HowTo: Druckservermigration von Windows Server 2003 nach Windows Server 2008 – Teil 3 von 3

Einen Druckserver zu migrieren ist leichter, als es vielleicht zuerst klingen mag. In dieser 3-teiligen Serie erfahren Sie in einer Schritt- für Schritt-Anleitung, was Sie dafür benötigen und welche Schritte Sie durchführen müssen. Ich habe das Tutorial auf 3 Artikel aufgeteilt, weil zum Einen die Screenshots Platz (Bandbreite) benötigen (insgesamt ca. ½ MB nur Screenshots) und zum Anderen YouTube nur das Hochladen von 10 minütigen Clips erlaubt.

Schritt 3: Konfiguration von Gruppenrichtlinien zum Verteilen der freigegebenen Drucker im Netzwerk

Microsofts Tutorial bzgl. der Servermigration findet folgenden Abschluss:

  • Deaktivieren Sie das Auflisten der Drucker im Active Directory auf dem Quellserver
  • Benennen Sie den Quellserver um, indem Sie ihm z.B. ein _old anfügen
  • Benennen Sie dann den Zielserver um, so dass er den Namen des alten Quellservers hat
  • Listen Sie die Drucker wieder im Active Directory auf
  • Testen Sie die freigegebenen Drucker, ob diese alle funktionieren
  • Nehmen Sie dann den alten Drucker aus der Domäne

(Nachzulesen hier: http://technet.microsoft.com/de-de/library/dd379557(WS.10).aspx – folgen Sie, wenn Sie diesen Weg gehen wollen, unbedingt dem Microsoft Tutorial, weil meine Auflistung nur eine grobe Zusammenfassung darstellt!)

Wenn Sie den alten Druckserver aber in der Domäne behalten möchten

Wenn Sie den alten Druckserver aber in der Domäne behalten möchten oder die Druckdienste auf einem Domänencontroller installieren wollen (wird von Microsoft nicht empfohlen, ist aber durchaus machbar), dann können Sie die Drucker auch via Gruppenrichtlinien verteilen. Das ist das Vorgehen, das ich hier in Schritt 3 erkläre.

  • Starten Sie die Gruppenrichtlinienverwaltung auf dem Server (Start->Verwaltung->Gruppenrichtlinienverwaltung)
  • Navigieren Sie im Baum links auf Gruppenrichtlinienverwaltung->Gesamtstruktur: Domänen-Name->Domänen->Domänen-Name und klicken Sie dort mit der rechten Maustaste auf den Domänen-Namen, dem Sie die Gruppenrichtlinie hinzufügen möchten
    Druckverwaltung - Gruppenrichtlinie zur Druckerverteilung anlegen
  • Geben Sie der Gruppenrichtlinie einen Namen und klicken Sie auf OK
    Druckverwaltung - Gruppenrichtlinie zur Druckerverteilung anlegen - Name der Gruppenrichtlinie angeben
  • Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die soeben erstellte Gruppenrichtlinie und dann auf Bearbeiten…
    Druckverwaltung - Gruppenrichtlinie zur Druckerverteilung anlegen - Gruppenrichtlinie bearbeiten
  • Gehen Sie im Baum links auf Benutzerkonfiguration->Einstellungen->Systemsteuerungseinstellungen->Drucker. Klicken Sie dann mit der rechten Maustaste in den rechten Bereich und klicken Sie auf Neu->Freigegebener Drucker
    Druckverwaltung - Gruppenrichtlinie zur Druckerverteilung anlegen - Drucker hinzufügen
  • Wählen Sie dann auf dem Reiter Allgemein als Aktion Aktualisieren aus und geben Sie unter Freigabepfad den Netzwerkpfad zu dem Drucker an. Mit der Schaltfläche können Sie ihn auch aus dem Verzeichnis auswählen. Klicken Sie danach auf OK.
    Druckverwaltung - Gruppenrichtlinie zur Druckerverteilung anlegen - Neuen Drucker hinzufügen
  • Die alten Drucker sollten Sie löschen. Klicken Sie dafür im rechten Bereich wieder mit der rechten Maustaste und wählen Sie Neu->Freigegebener Drucker aus. Auf der dann folgenden Eingabemaske wählen Sie auf dem Reiter Allgemein als Aktion Löschen aus und geben unter Freigabepfad den Netzwerkpfad zu dem Drucker an. Mit der Schaltfläche können Sie ihn auch aus dem Verzeichnis auswählen. Klicken Sie danach auf OK.
    Druckverwaltung - Gruppenrichtlinie zur Druckerverteilung anlegen - Drucker zum Löschen hinzufügen

Sobald die Gruppenrichtlinie eingerichtet ist, werden alle davon betroffenen Rechner/Benutzer mit den entsprechenden Druckern versorgt, sobald sich die Benutzer neu anmelden, die Gruppenrichtlinie automatisch aktualisiert wird oder Sie auf einem Rechner den Befehl gpupdate an einer Kommandozeile eingeben.

Bitte beachten Sie, dass Sie die Treiber auf alle Arbeitsstationen installieren. Wie genau das geht, werden wir in einem späteren Post untersuchen. Es kann nämlich bei Vista und Server 2008 Maschinen dazu kommen, dass der Anmeldeprozess nach Verteilung der Drucker bis zu 1 ½ Stunden dauert, da der Client versucht, die entsprechenden Treiber zu laden und zu installieren. Die Anmeldung verläuft dann wieder genauso schnell (oder langsam 😉 ) wie vorher auch.

Die Migration eines Druckservers ist also nicht so schwierig. Wenn Sie alle Treiber installiert, eine funktionierende Active Directory Domäne im Einsatz und alle Systeme auf dem aktuellen Stand (Patches/Updates) haben, kann eigentlich fast nichts mehr schiefgehen! Happy migrating!

httpvhd://www.youtube.com/watch?v=l1mbbYA7Qio

httpvhd://www.youtube.com/watch?v=g-ejLLD71J8

Danke für Ihr Interesse. Wie immer freue ich mich über Ihre Rückmeldung, Anmerkungen, Kritiken, Kommentare, etc.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.