Microsoft Office Excel 2007 kann verschiedene Dateiformate nicht mehr

Microsoft hat im 2007er Office die Flügel von Excel etwas gestutzt, was die Fähigkeit angeht, andere Dateiformate zu verarbeiten.

Auf http://office.microsoft.com/de-de/products/FX101633871031.aspx wird aufgelistet, welche Dateiformate von Excel 2007 nicht mehr unterstützt werden. Hierbei handelt es sich um:

Die folgenden Formate können in Excel 2007 nicht mehr geöffnet oder gespeichert werden:

  • WK1 (1-2-3)
  • WK4 (1-2-3)
  • WJ3 (1-2-3 japanisch) (.wj3)
  • WKS (1-2-3)
  • WK3,(1-2-3)
  • WK1,FMT(1-2-3)
  • WJ2 (1-2-3 japanisch) (.wj2)
  • WJ3, FJ3 (1-2-3 japanisch) (.wj3)
  • DBF 2 (dBASE II)
  • WQ1 (Quattro Pro/DOS)
  • WK3,FM3(1-2-3)
  • Microsoft Excel-Diagramm (.xlc)
  • WK1,ALL (1-2-3)
  • WJ1 (1-2-3 japanisch) (.wj1)
  • WKS (Works japanisch) (.wks)

Die folgenden Formate können in Excel 2007 geöffnet, aber nicht gespeichert werden:

  • Microsoft Excel 2.1-Arbeitsblatt
  • Microsoft Excel 2.1-Makro
  • Microsoft Excel 3.0-Arbeitsblatt
  • Microsoft Excel 3.0-Makro
  • Microsoft Excel 4.0-Arbeitsblatt
  • Microsoft Excel 4.0-Makro
  • Microsoft Excel 97 – Excel 2003 & 5.0/95-Arbeitsmappe
  • Microsoft Excel 4.0-Arbeitsmappe
  • DBF 3 (dBASE III)
  • DBF 4 (dBASE IV)

Das dBASE-Format kann aber nach wie vor mit Access bearbeitet werden.

Wer trotzdem gern Excel dafür benutzen möchte, der kann hier ein Tool herunterladen, das diese Funktionalität bieten soll: XLSX2DBF. Dieses Tool wurde von mir nicht getestet, ich würde mich aber über Feedback freuen, wenn jemand damit bereits Erfahrungen gemacht hat.

Frank Piotrowsky

Frank Piotrowsky ist Consultant für IT und Produktivität und beschäftigt sich mit der Automatisierung von Arbeitsprozessen, Netzwerkadministration und deren Automatisierung, sowie mit Software-Entwicklung, die ebenfalls in diese Richtung zielt. "Wenn der Computer die Arbeit für Sie erledigen kann, warum sollten Sie sie dann tun?" ist die Philosophie, die hinter dem Thema steckt.