Dienste per Kommandozeile aktivieren bzw. deaktivieren

QuickTipp

QuickTippMan kann für die unterschiedlichsten Scenarien Dienste, die im Microsoft Windows Betriebssystem aktiviert sind, zu deaktivieren bzw. zu aktivieren. Die Syntax hierzu lautet:

sc [Server] config Dienstname Option1 Option2

Optionen:

Der Optionsname enthält das Gleichheitszeichen.
Zwischen dem Gleichheitszeichen und dem Wert muss ein Leerzeichen eingefügt werden.

type= own|share|interact|kernel|filesys|rec|adapt
start= boot|system|auto|demand|disabled|delayed-auto
error= normal|severe|critical|ignore
binPath= Binärpfadname
group= LoadOrderGroup
tag= yes|no
depend= Abhängigkeiten(getrennt durch / (Schrägstrich))
obj= AccountName|ObjectName
DisplayName= Anzeigename
password= Kennwort

Kursiv gedruckte Wörter müssen mit dem jeweils entsprechenden Wert ersetzt werden, Wörter in eckigen Klammern [] sind optional und die Pipe | bedeutet oder.

Der Wert delayed-auto ist bei Microsoft Windows Server 2003 nicht verfügbar.

Bitte beachten Sie bei Microsoft Windows Vista, dass Sie die Kommandozeile als Administrator ausführen.

Frank Piotrowsky

Frank Piotrowsky ist Consultant für IT und Produktivität und beschäftigt sich mit der Automatisierung von Arbeitsprozessen, Netzwerkadministration und deren Automatisierung, sowie mit Software-Entwicklung, die ebenfalls in diese Richtung zielt. "Wenn der Computer die Arbeit für Sie erledigen kann, warum sollten Sie sie dann tun?" ist die Philosophie, die hinter dem Thema steckt.